edel-optics.de Arena

Veranstaltungsort

edel-optics.de Arena
Kurt-Emmerich-Platz 10, 21109 Hamburg
Kategorie

Mehr Informationen

Tickets

Datum

27. Okt 2020

Uhrzeit

20:00

Machine Head

Verlegt vom 01.06.2020

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Thrash-Giganten kehren zurück

25 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Burn My Eyes“, und im Zuge der Rückkehr von zwei originalen Gründungsmitgliedern, gehen Machine Head auf eine besondere Welttournee, für die nun noch vier weitere Deutschland-Shows angekündigt wurden: Im Rahmen ihrer „Burn My Eyes 25th Anniversary Tour“ wird die Band neben den bereits angekündigten fünf Deutschland-Konzerten im kommenden Oktober aufgrund der großen Nachfrage noch einmal zwischen dem 5. Mai und dem 1. Juni 2020 für vier Shows in Ludwigsburg, Wiesbaden, Hannover und Hamburg nach Deutschland kommen, um das komplette Debütalbum sowie ein Best Of aus den nachfolgenden acht Alben spielen.

Machine Head zählen prinzipiell zu den Vertretern ihres Genres, die konstant nach vorne schauen. Immer wieder definieren sie sich und ihren Sound neu, spielen mit Versatzstücken aus Speed-, Dark- und Groove-Metal – und sind am Ende doch immer ganz sie selbst. Die Formation um den begnadeten Front-Shouter und Gitarristen Robert Flynn gilt neben Pantera und Sepultura als Blaupause für eine moderne, getriebene Version des Metal und kann trotz ihrer musikalischen Kompromisslosigkeit auf bemerkenswerte Erfolge blicken. Von ihren acht Alben konnte das Quartett aus Oakland über drei Millionen Einheiten verkaufen.

Gleich mit ihrem Debüt „Burn My Eyes“ erlangten Machine Head 1994 weltweite Anerkennung und revitalisierten den Thrash Metal mit brutalen Sounds. Bereits damals zeichnete sich ab, dass sie mit ihrem hemmungslosen Stil einen Nerv treffen. Ob USA, England, Deutschland oder Skandinavien – kaum ein Land, in dem das Album nicht in die Top 30 der Charts eingestiegen wäre. Auch die Nachfolger „The More Things Change…“ (1997), „The Burning Red” (1999), „Supercharger” (2001), „Through The Ashes Of Empires” (2003) „The Blackening“ (2007) und „Unto The Locust“ (2011), „Bloodstone & Diamonds“ (2014) sowie das bislang letzte Album „Catharsis“ von 2018 fanden sich in den internationalen Hitlisten wieder, Tendenz stetig steigend. Für „The Blackening“ erhielten sie ihre erste Grammy-Nominierung in der Kategorie ‚Best Metal Album‘.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Tags:␣, ,