HOMETEAMS

Hamburg Towers
Heimspiele der Hamburg Towers bedeuten Festtagsstimmung auf der Elbinsel. Seit der Premierensaison 2014/15 sorgt der ProA-Ligist vor ausverkauften Rängen kontinuierlich für Highlights und die ganz besonderen Sportmomente zwischen Elbe und Alster. Mehr als 3.000 Zuschauer fanden sich in der abgelaufenen Spielzeit pro Partie in der edel-optics.de Arena ein, um die Mannschaft zum Sieg zu schreien.

Zu den größten Erfolgen des Vereins gehören die beiden Playoff-Teilnahmen in den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16.

BG Baskets Rollstuhlbasketballer
Die Rollstuhlbasketballer spielen seit der Saison 2013/14 unter dem Teamnamen BG Baskets und sind Teil des Hamburger Sportvereins. Das Team von Trainer Holger Glinicki gehört nach dem Aufstieg 2012 in die oberste deutsche Spielklasse zu den besten Mannschaften auf nationaler Ebene.

Federführend im Bereich Inklusion tragen die BG Baskets ihre Heimspiele seit Oktober 2014 im Wilhelmsburger Basketballtempel aus.

Piraten Hamburg
Die Talentschmieden der Piraten Hamburg gehen in den Altersklassen U-16 und U-19 in der Jugend-Basketball- Bundesliga (JBBL) und der Nachwuchs-Basketball- Bundesliga (NBBL) an den Start. Die beiden Nachwuchsteams der Hamburg Towers können auf eine ausgezeichnete Jugendarbeit verweisen. Spieler wie René Kindzeka, Louis Olinde, Lennard Larysz oder Ismet Akpinar haben in den vergangenen Jahren nicht nur den Sprung zu den Profis geschafft, sondern auch Begehrlichkeiten bei Vereinen wie Brose Bamberg, s.Oliver Würzburg oder Alba Berlin geweckt.

Begonnen haben die Piraten Hamburg mit ihrer Nachwuchsarbeit bereits im Jahr 2009. Unter dem Dach von Sport ohne Grenzen e.V. nahmen die Verantwortlichen mit der U-16 zunächst ihre Arbeit auf. Ein Jahr später folgte dann die Meldung für die NBBL. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich das Programm zum Aushängeschild der Hamburger Talentförderung, wobei der Ansatz damals wie heute genauso simpel wie effektiv ist: Hamburger Talente fordern und fördern. Dabei steht unabhängig vom sportlichen Erfolg vor allem die Spielerentwicklung im Vordergrund.