HOTLINE (040) 689878-888
Kostenloser Hin- und Rückversand
30 Tage Rückgaberecht
 
 
Warenkarb (0)
0,00€
 
 
 
Kostenloser Hin- und Rückversand
30 Tage Rückgaberecht
 

Persol Sonnenbrillen

 
 
 
close
 
 
 

Produktgruppe

Glasfarbe

        

Größen

  • 15 mm - 49 mm (10)
  • 49 mm - 51 mm (53)
  • 51 mm - 56 mm (214)
  • 56 mm - 75 mm (57)
  •  

Rahmenmaterial

Preis

  • 50 € - 100 € (6)
  • 100 € - 120 € (93)
  • 120 € - 200 € (222)
  • 200 € - 300 € (13)
  •  

Kollektion

 
Filter 
 
Filter
 
334
 
 
Produkte/Seite
 
Sortierung
 
 
Sonnenbrille Persol PO3019S 24/31 - Braun, Havanna
119,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO9649S 24/31 - Braun, Havanna
109,89 €
 
Sonnenbrille Persol FOLDING (PO0714 24/31) - Braun, Havanna
128,90 €
 
Sonnenbrille Persol PO3108S 960/S3 - Braun, Havanna
174,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol FOLDING (PO0714 108/58) - Braun, Havanna
174,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol FOLDING (PO0714 24/S3) - Braun, Havanna
159,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO9649S 96/56 - Braun, Havanna
106,90 €
 
Sonnenbrille Persol PO3059S 96/S3 - Braun, Havanna
159,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO9649S 24/57 - Braun, Havanna
139,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO0649 24/31 - Braun, Havanna
119,89 €
 
Sonnenbrille Persol FOLDING (PO0714 24/57) - Braun, Havanna
174,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO3019S 96/56 - Braun, Havanna
102,90 €
 
Sonnenbrille Persol FOLDING (PO0714 95/58) - Schwarz
153,90 €
P
 
Sonnenbrille Persol FOLDING (PO0714 24/51) - Braun, Havanna
144,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO0649 24/51 - Braun, Havanna
119,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO0649 24/86 - Braun, Havanna
136,00 €
 
Sonnenbrille Persol FOLDING (PO0714 95/31) - Schwarz
144,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO2931S 24/31 - Braun, Havanna
97,90 €
 
Sonnenbrille Persol PO3019S 108/51 - Braun, Havanna
109,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO3105S 24/33 - Braun, Havanna
131,90 €
 
Sonnenbrille Persol PO3108S 96/4E - Braun, Havanna
129,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO3019S 95/31 - Schwarz
109,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO3059S 108/58 - Braun, Havanna
144,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO0649 95/31 - Schwarz
108,90 €
 
Sonnenbrille Persol PO3105S 95/31 - Schwarz
184,90 €
 
Sonnenbrille Persol PO9649S 1025S3 - Braun, Havanna
142,90 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO3113S 102556 - Braun, Havanna
124,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO0649 24/57 - Braun, Havanna
130,90 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO3048S 24/31 - Braun, Havanna
94,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO3046S 24/57 - Braun, Havanna
159,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO0649 1025S3 - Braun, Havanna
187,90 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO2803S 95/58 - Schwarz
139,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO3048S 95/31 - Schwarz
120,00 €
 
Sonnenbrille Persol PO3048S 900058 - Schwarz
144,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO9649S 95/58 - Schwarz
176,00 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO9649S 95/31 - Schwarz
104,90 €
 
Sonnenbrille Persol PO9649S 972/51 - Braun, Havanna
109,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO9649S 1023M3 - Braun, Havanna
139,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO3059S 24/33 - Braun, Havanna
124,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO0649 108/58 - Braun, Havanna
139,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO3007S 900157 - Braun, Havanna
149,89 €
P
 
Sonnenbrille Persol PO2803S 95/31 - Schwarz
104,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO3059S 95/31 - Schwarz
124,89 €
 
Sonnenbrille Persol PO3007S 900058 - Schwarz
132,90 €
P
 
 
 
1/7
1/7
2 3 4
5 6 7
 
Persol

  1. 1917 ließ sich der Fotograf und gleichzeitige Inhaber von Optik Berry Giuseppe Ratti zu einem Projekt hinreißen, das dem Italiener zu internationalem Ruhm verhelfen sollte. Den Startpunkt bildete ein kleiner Turiner Hinterhof. Dort nahmen Rattis Ideen in Form der Herstellung von Schutzbrillen ihren Anfang. Das neugestaltete Modell vereinte auf Anhieb den Komfort und die Sicherheitsanforderungen von Flieger- und Sportpiloten-Brillen mit den Standards der damaligen Zeit.

    Qualität und Innovation gingen Hand in Hand, wodurch sich das Unternehmen vor allem in Pilotenkreisen schnell einen Namen machte und rund um die Welt bei Luftwaffen wie der U.S. Air Force immer mehr Anklang fand. Ein Umstand, der auch Luftfahrt-, Autorenn- und Motorrad-Champions der damaligen Zeit nicht verborgen blieb. Dennoch dauerte es bis 1938, bis sich das Unternehmen – mit dem Wunsch eine revolutionäre Sonnenbrille mit perfekter Passform zu entwerfen – endgültig aus dem Dornröschenschlaf erhob. Im gleichen Atemzug tauchte auch der Name PERSOL zum ersten Mal in den Geschichtsbüchern auf. Die Ableitung von dem italienischen „per il sole“, was so viel wie „für die Sonne“ bedeutet, sollte die einzigartige Schutzwirkung der Modelle weiter hervorheben.

    Die Einführung eines einprägsamen Logos war der nächste logische Schritt. Der Silberpfeil, der sich in seinem Design an antike Kurzschwerter anlehnt, wurde zum Markenzeichen der zeitlosen Ikone auserkoren. Fortan stand er nicht nur sinnbildlich für den Aufstieg des Turiner Betriebs, sondern entwickelte sich zu einer häufig kopierten und dennoch niemals erreichten Erfolgsgeschichte.

    Der endgültige Siegeszug begann 1961, als sich der italienische Schauspieler Marcelo Mastroianni in dem Filmklassiker „Scheidung auf Italienisch“ das Modell 649 trug, welches ursprünglich für Straßenbahnfahrer konstruiert worden war und selbst heutzutage noch immer als eingetragenes Markenzeichen registriert ist. Doch Persol ruhte sich nicht auf seinem Erfolg aus, sondern erweiterte das Portfolio auf dem Gebiet der Herstellung von speziellen Schutzbrillen für die Sicherheit von Schweißarbeitern.

    Der Wille traditionelle Handarbeit mit fortschrittlichsten Technologien zu verbinden, zeichnet das Unternehmen bis heute aus. Damals katapultierten die beherzte Forschung und die Hingabe zum Detail den Brillenhersteller in die vorderste Reihe der Optiker-Industrie. Ein weiterer Geniestreich gelang den Verantwortlichen, als sie den ohnehin schon ausgezeichneten Ruf der Marke mit Stars wie Greta Gabor und Steve McQueen weiter aufwerteten. McQueen bekam für sein Engagement sogar eine eigene Special Edition von der 714er Serie.

    Damit PERSOL auch nichts an seiner Strahlkraft verliert, werden die einzelnen Modelle und innovativsten Materialien unter den extremsten Bedingungen (der verschneite Norden Norwegens, die Rallye Dakar oder auf den Gipfeln des Himalayas) getestet. Gleichzeitig fertigt die Firma Studien und optische Tests mit Persönlichkeiten wie Reinhold Messner an, um die ausgezeichnete Qualität nicht nur zu garantieren, sondern noch zu verbessern. In den frühen Neunzigern bekam die Marke einen weiteren Schub. Im Jahr 1990 entwarf das Unternehmen aufgrund der Fülle von Hinweisen, Ratschlägen und Informationen von Profisportlern die PERSOL Sport, um den Augen der Athleten den optimalen Schutz zu bieten. Berühmte Persönlichkeiten wie der ehemalige Rennfahrer Jean Alesi (PERSOL Testimonial 1996-97) fühlten sich sofort zum Komfort, Design und der Technik hingezogen. Dann kam es Schlag auf Schlag. Mit dem eleganten Modell 830 polierten die Turiner innerhalb kürzester Zeit ihre feminine Seite auf. Die Verkaufszahlen für die unglaublich populäre Kreation schossen nicht zuletzt durch den berühmten italienischen Leinwandstar Ornella Muti in die Höhe, für die die Damenbrille eigens angefertigt worden war. Der Erfolg führte dazu, dass die Designer im Verlauf der Jahre 1993/94 ein weiteres Modell auf den Mark brachten. Die Persol 853 war aber nicht wieder auf Muti, sondern auf das Supermodel Carol Alt zugeschnitten.

    Zwei Jahre zuvor öffnete die erste Persol-Boutique am genauso legendären wie exklusiven Rodeo Drive ihre Tore. Ein weiteres Zeichen, dass der Siegeszug des Sonnenbrillenherstellers seinen Zenit noch längst nicht überschritten hatte. Bis 1994 steckte der Hersteller seine Fühler in über 40 Länder aus. Seine Produkte gingen in mehr als 3500 italienischen und über 12000 Geschäften auf dem gesamten Globus über die Ladentheke.

    Im April des folgenden Jahres erstand die Luxoticca Group, der weltweite Marktführer in der Branche, den italienischen Hersteller und verlieh dem Produkt auf dem internationalen Markt noch mehr Gewicht und Renommee. Zweifelsohne machte der Deal Persol Eyewear zu einer wichtigsten Brillenmarken der Industrie. Dennoch respektierte der Mutterkonzern die Tradition des Unternehmens und die daraus resultierende Qualität, weshalb er auch heute noch in der historischen Fabrik in Lauriano bei Turin mit der gleichen Sorgfalt und Detailverliebtheit produzieren lässt.

    Der kometenhafte Aufstieg ist nicht zuletzt durch die gewissenhafte Auswahl der Markenbotschafter zu erklären. Nach McQueen, Gabor, Muti und Alt gesellten sich über die Jahre Schauspielerin Maria Grazia Cucinotta und die ehemaligen italienischen Fußballnationalspieler Alessandro Del Piero und Filippo Inzaghi hinzu. Heutzutage verlassen Musiker wie Eric Clapton, Schauspieler wie Ryan Gosling, Zac Efron oder Scott Eastwood sowie Regisseur Wim Wenders und Fußballstar Xabi Alonso nicht mehr ohne das Haus. Auch in Zukunft werden sich Stars aus dem Showbusiness, des Sportuniversums und der Geschäftswelt für den Stil und Charakter der Marke entscheiden und Persol mit Eleganz und Originalität präsentieren.
  2. Modelle

    In der beinahe hundertjährigen Firmengeschichte sind aus der Produktion zahlreiche Kultmodelle hervorgegangen. Die Klassiker – insbesondere die Icons – bestechen mit ihrem minimalistischen und sachlichen Entwürfen für Exzellenz und Eleganz.

    Über allem ragt das Modell 649 wie der Mount Fuji heraus. Das ikonische Brillenmodell ist eingetragenes Markenzeichen der Marke. Ursprünglich 1957 designt für Turiner Straßenbahnfahrer, legte das Modell schnell seinen funktionellen Charakter ab. Legendenstatus erreichte das Gestell im italienischen Filmklassiker „Scheidung auf Italienisch“.

    PO9649S und PO9649V sind keine amerikanischen Postfächer, sondern Persols Wagnis sich an den Mythos 649 heranzutrauen, um mit der Neuauflage ein weiteres Kapitel in der bewegten Geschichte der Brille aufzuschlagen. An der charakteristischen Form hielten die Designer fest. Allerdings machen die dünneren Profile die Modelle, sprich die Sonnenbrille und zum ersten Mal auch die Sehbrille, leichter und schlanker. Die Neuinterpretationen vereinen sich in neuen Formen und Kontrastmaterialien mit modernem Flair.

    Das Modell PO714 rühmt sich mit der Tatsache, dass das Gestell die absolut erste faltbare Brille auf dem Markt war. Bei der Herstellung der Fassung sind zehn weitere Fertigungsphasen notwendig. Steve McQueen verhalf dem Modell zu internationalem Ruhm, als die Brillen nicht nur in den Hollywood-Klassikern „Thomas Crowne ist nicht zu fassen“ und „The Getaway“ seine Gesicht zierten, sondern auch privat auf seinen Nasenflügeln einen speziellen Platz fanden.

    PERSOL ehrte den Schauspieler mit einer eigenen Special Edition seines Lieblingsmodells, das sich in kleinen, aber feinen Details von dem Original unterscheidet. Das leichtere und schmalere Design wird ebenfalls für die kultige Klappbrille PO714 in Form des Modells PO714S angeboten, dass seit der Neuauflage auch zum ersten Mal als Korrektionsbrille erhältlich ist. Eine besonders beliebte Fassung im Bereich der Klappsonnenbrillen (Folding) ist auch das Gestell PO0714 21/31 aus der Collezion e Suprema.

    Die Cellor-Serie machte bereits in den fünfziger Jahren auf sich aufmerksam, ohne dabei zum Lachen in den Keller zu gehen. Trotz der Suche nach einem Image, hat das Gestell nie seine Wurzeln verleugnet. Authentizität wird immer noch großgeschrieben, sodass die Brille im Rahmen seiner Originalform eine Weiterentwicklung erfahren hat. Die Neuauflage PO3105VM wird unter seinem ursprünglichen Namen präsentiert, was einen Bezug zu den verwendeten Materialen, Zellulose und vergoldetes Metall, herstellen sollte. Sechzig Jahre nach seiner Schöpfung wird das Modell neu interpretiert. PO3132S und PO3132V kommen in einer frischen Aufmachung daher: Die neue Ikone hat einen kompakten Stil und das exklusive, von Persol patentierte Verschlusssystem. Die Modelle Cellor, Ausdruck für echte Eleganz und Qualität, sind sowohl als Sehbrillen als auch als Sonnenbrillen erhältlich.

    Bei den Modellen PO8139S und PO8129V diente der einzigartige Stil des Cellor-Profils als Vorlage, um sie im nächsten Schritt in einen neuen Stilausdruck zu verwandeln.

    Neben den zeitlosen Ikonen und ihren Neuauflagen bietet PERSOL auch noch diverse Sondermodelle an: Die Calligrapher Edition vereint die starke Bindung zwischen der Kalligrafie und der italienischen Handwerkskunst. In beiden Fällen steht das Resultat im Vordergrund, welches nach einem langen, kreativen Prozess und sorgfältiger Arbeit ein Unikat darstellt. Im Zuge dieser Gemeinsamkeiten hat Persol mit der Kollektion den zeitgenössischen Kalligrafen gewidmet. Paul Antonio, der offizielle Kalligraf der Englischen Königsfamilie, schaut den Designern dabei über die Schultern. Aus dieser Fusion sind die Modelle PO3165S, PO3167V, PO3166S und PO3168V entstanden. Auf der Bügelinnenseite befindet sich der Name der Kollektion, während die Muster sich an die unendlichen Linien anlehnen, die von den Kalligrafen bei der Ausübung ihrer Kunst gezeichnet werden. Darüber hinaus lassen sich feine Gravuren an den Bügelaußenseiten finden, die an die Spitzen von Kalligrafiefedern erinnern sollen.

    Galleria 900 ist keine Tochtergesellschaft von Galeria Kaufhof, sondern lehnt sich an die Persol-Modelle aus den 40er Jahren an. Erlesene, hochwertige Formen treffen auf neue Acetate für exklusive Gestelle, die ein Magnet auf der Straße sind, ohne gleichzeitig den Stil, das Design oder die handwerkliche Sorgfalt zu vergessen, die PERSOL Zeit seines Bestehens ausmacht.

    Das Modell PO3141V besticht durch seine abgerundeten Formen und maßvolle Abmessungen, die den Stil der 40er Jahre wieder aufleben lassen. PO3142V verzaubert durch einzigartige Acetate und lässt das handgefertigte Modell in warmen und strahlenden Texturen erscheinen. Das Gestell PO3143V fand seine Inspiration in den PERSOL-Archiven und orientierte sich an den Gestellen der 1940er.

    PO3152S überzeugt durch den charakteristischen Schlüsselsteg und das angepasste Pfeilsymbol.

    Die letzte Brille in der illustren Kollektion PO3148S zeichnet sich durch den modernen Komfort eines ultraleichten Gestells aus.

    Autoren und Geschichtenerzähler wie Earnest Hemingway, Mark Twain, Hermann Hesse, Max Frisch, Astrid Lindgren, Patricia Highsmith, Günther Grass oder Leonard Cohen sind nur einige Namen, die das „Goldenen Zeitalter der Literatur“ geprägt haben. So verschieden ihre Stile und Erzählungen auch sein mögen, verbindet diese Wortakrobaten dennoch ein Gegenstand: Die Schreibmaschine. Nur ein Grund mehr, um dieses verstaubte Wunder der Technik, das wohl wie kein anderes das Leben eines Schriftstellers symbolisiert, mit einer eigens angefertigten Typewriter Edition einen neuen Anstrich zu verpassen. Eine Kollektion, die das harmonische Zusammenspiel der Einzelteile einfängt, damit diese wie Rädchen einer gut geölten Maschine ineinandergreifen.

    Für jedes einzelne Modell von PO3129S über PO3127S und PO3110S bis hin zu PO3108S gibt es eine Sonnenbrillen- und eine optische Variation ( PO3128V, PO3126V, PO3109V, PO3107V ) im Sortiment.

    Vintage Celebration hat nichts mit Möbeln zu tun. Stattdessen gedenkt die Edition dem einmaligen Erbe der italienischen Handwerkskunst mit einer exklusiven Kollektion von Acetat-Modellen. Angelehnt an den Charme und die Formen vergangener Jahre ist sie mit zeitgemäßem Stil in der Gegenwart angekommen, um mit 9 verschiedenen Farbkombinationen und Texturen Persols fortlaufende Suche nach Perfektion zu unterstreichen.

    Die Originale Havannas sind keine Zigarrenmarke, sondern vielmehr Gestelle, die ikonische Texturen und warme Farbtöne verbinden. Inspiration fanden die Designer in den Erdelementen. Die Edition dieser Acetat-Modelle steht im Einklang mit der Tradition der Marke und dem Anspruch der zeitlosen Eleganz. Ergänzt wird die Kollektion durch das neue „Madreterra Acetat“ (Italienisch für „Mutter Erde“), welches aus der Versenkung des Persol-Archivs zurück an die Oberfläche geholt worden ist.

    Tabacco Virginia ( PO9714S ) hat nichts mit der Idee zu tun, der Tobacco Road in North Carolina ihren Rang abzulaufen, sondern bezieht sich vielmehr darauf, dass Licht und Erde in einem neuen Azetat-Farbton verschmelzen.

    Miele ist nicht der Gütersloher Haushaltsgeräte-Hersteller, sondern lehnt sich an eine der reinsten Farben an, die die Natur zu bieten hat und verpasst den Formen des Modells PO0714 eine behagliche Tönung.

    Die Madreterra (PO0649) besticht durch ein leuchtend geflecktes Havannabraun und erinnert an das glühende Magma im Inneren von Mutter Erde.

    Die wunderschöne Landschaft in der Toskana diente als Inspiration für das Modell Terra di Siena (PO9649S) mit seinen klassisch-romantischen Kurven.

    Das hervorstechendste Merkmal von PO0649 sind die dunklen und dennoch einladenden Farbtöne der Kaffeebohne, der das Modell Caffe auch den Namen verdankt.

    Persol beließ es aber nicht dabei, sondern unterteilte seine Edition Originale Havannas nochmals unter dem Slogan: Moderne Kontraste.

    Bei Fuoco e Ardesia treffen sich warm und dunkel in einem Nebeneinander von Acetat-Modellen, welches durch das Zusammenspiel von Stein und Flammen inspiriert worden ist.

    Hinter Resina e Sale (PO0649) verbirgt sich die Kombination aus den Merkmalen von Harz und Kristall zu einem leuchtenden Modell.

    Die Neuinterpretation Ebano e Oro (PO9649V) hat sich auf die Fahne geschrieben, die klassische Verbindung von kostbarem Gold und dunklem Holz einzufangen.

    Und die Terra e Oceano (PO9649S) soll den Kontrast zwischen der Tiefe des Ozeans und der Vielfalt und Pracht der Erde darstellen.

    PO2424S heißt im Volksmund auch Aviator. Howard Hughes hatte bei dem Fliegerbrillen-Design aber nicht seine Finger im Spiel.

    Dafür hat der italienische Brillenhersteller ebenfalls die Lizenz zum Töten. Während Pierce Brosnan seine Augen in „GoldenEye“ und „Die Another Day“ mit PERSOL abschirmte, trug Daniel Craig in „Casino Royale“ gleich zwei Gestelle als James Bond. Zu Beginn des Streifens die Persol 2244 und im Verlauf wechselte 007 auf die Persol Style 2720.

    Auch Arnold Schwarzenegger trug bereits PERSOL. In seiner Parade Rolle in Terminator 2 massierte das Model Meflecto Ratti (PO58230) beinahe den gesamten Film über seine Nasenbein.

    PERSOL kann auch mit Unisex-Modellen dienen. Beliebtester Vertreter ist das Model PO0649 in seinen verschiedenen Ausführungen.

    Die Film Noir-Kollektion (PO3072S) ist ein Tribut an die 50er Jahre und an die eigene Geschichte des Unternehmens. Damals wies der PERSOL-Pfeil noch vier verschiedene Ausführungen auf und mit dem Phoenix-Pfeil lassen die Designer eine dieser Varianten in einer jungen und frischen Interpretation mit exklusivem Touch auf gleich vier Modellen aus der Asche wiederauferstehen. Atemraubend und betörend zeigt sich das Modell Femme Fatale (PO3070V 95) in den Farben Schwarz oder Havana. Das Schwarz vom Rahmen The Reporter (PO3070V 24) ist wiederum klassisch gehalten, während das Gestell aber nicht alt wirkt sondern jung und frisch bleibt.

    Die Sonnenbrillenmodelle Gangster und The Detective (PO3073V95) der Edition setzen den Stil der 50er besonders gut um.

    Die Reflex Edition ist eine Liebeserklärung an die Fotografie. Mit gleich fünf Sonnenbrillenmodellen ( PO3046S, PO3075S, PO3091SM, PO3124S und PO3125S) und fünf optischen Brillen (PO3046V, PO3075VM, PO3091V, PO3124V, PO3125V) zelebriert PERSOL diese einzigartige Kunstform und jene, die ihr mit Leidenschaft nachgehen.

    Einen besonderen Status in der bewegten Unternehmensgeschichte genießt auch das Modell 69218 Ratti. Zum ersten Mal erschien die Sonnenbrille mit den massiven Bügeln und dem stabilen Rahmen 1987 auf dem Markt und fand in Jackie Collins und Don Johnson gleich zwei berühmte Abnehmer.

    P03051S/V oder das Modell Clubmaster kann bei entsprechenden Licht wohl auch auf der Tanzfläche getragen werden, doch die halbgeränderte Sonnenbrille kommt in ihrem natürlichen Lebensraum doch deutlich besser zur Geltung.

    Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten, doch beim Modell Wayfarer mit seiner modernen und formschönen Fassung sollte bei allen Fans von italienischer Brillenmode eine Ausnahme bilden. Immerhin geben die metallenen Schmuckelemente an Backen und Bügeln, die das Farbkonzept stilistisch unterbrechen, einen ganz besonderen Look.
  3. Technik

    Die Brillen von PERSOL sind durch das Qualitätsbewusstsein, die Forschung und den traditionsreichen Anspruch auf Perfektion sowie die außergewöhnlichen technischen Details schlicht und ergreifend Kunstwerke. Wir sprechen hier nicht von Kunst im eigentlichen Sinne: Jedenfalls nicht von Gemälden Monets, Degas oder Renoirs. Dennoch machen die sorgfältig verlesenen Materialien von den Kristallgläsern über das Acetat, dem Metall für die Fassungen und dem legendären Pfeil, bis hin zu den unter der Oberfläche verborgenen Technologien jedes handgefertigte Modell der Norditaliener einzigartig. Viele Schritte des Fertigungsprozesses werden weiterhin per Hand getätigt, was die einzigartige Kombination aus technologischen Lösungen und reicher Handwerkstradition erklärt, die Brillen mit sagenhafter Qualität hervorbringen. Im Schnitt dauert die Fertigung eines PERSOL-Gestells beinahe doppelt so lange wie die Herstellung herkömmlicher Acetat-Fassungen. Grund dafür ist nicht, dass sich die Arbeiter in der Nase bohren, sondern die ikonischen Pfeile und das Meflecto-System bedürfen nach Firmen-Politik nur der Aufmerksamkeit von fachmännischem Personal. Maschinen sind in diesen Fällen vom Fertigungsprozess ausgeschlossen.

    Neben Lesebrillen und Gleitsichtbrillen hat PERSOL auch eine Clip-On Shades-Kollektion im Sortiment, was die Korrekturbrillen mit aufsteckbaren Sonnenbrillengläsern zur perfekten Lösung macht, wenn es um die richtige Sicht und den Schutz der Augen vor extremen Sonnenlicht geht. Insgesamt besteht die Edition aus zwei Modellen und die Fassungen orientieren sich an den 60ern, während sowohl der Rahmen als auch die aufsteckbaren Gläser in verschiedenen Farbenkombinationen erhältlich sind.
  4. Kunststofffassungen

    Für die Kunststofffassungen werden Naturmaterialien verwendet. Das Acetat stammt aus Baumwolle. Diese Baumwolle wird so lange zerkleinert und behandelt, bis es die Form einer einheitlichen Masse annimmt, um dann geformt zu werden. Das organische Endprodukt basiert somit ebenfalls auf Baumwolle, welches allergiefrei, angenehm zu tragen und hautfreundlich ist.

    Die Anwendung von natürlichen Materialien sorgt dafür, dass es zur Kreation von Farbvariationen kommt, die in dieser Form nur in Produkten des italienischen Brillenherstellers wiederzufinden sind.

    Die Sorgfalt des Herstellungsprozesses ist ein absolutes Qualitätsmerkmal der Marke. Der Anspruch an Perfektion zeigt sich bereits bei der Auswahl der Materialien, der Komplexität und Präzision des Fertigungsprozesses. Darüber hinaus versichert das Prüfsystem von Luxottica, dass nur die höchste Qualität beim Kunden ankommt.

    Bei der Meflecto-Technik wird nicht von der Überredungskunst des Teufels in Goethes Meisterwerk „Faust“ gesprochen, sondern von einem der schillerndsten Juwelen in der reichhaltigen Schmuckschatulle der Italiener. Bereits in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts stellte das norditalienische Unternehmen den ersten flexiblen Brillenbügel der Welt vor, welcher den Fassungen außerordentliche Flexibilität verlieh und somit den größtmöglichen Tragekomfort erzielte. Diese Flexibilität erreichte der Brillenhersteller durch eine einzigartige Konstruktion von Nylon-Metall-Zylindern mit einem Edelstahlkern.

    Insgesamt sind zehn zusätzliche Arbeitsschritte im Vergleich zu herkömmlichen Gestellen nötig. Ein Aufwand, der sich lohnt: Die Technologie erlaubt jedem Gestell die optimale Anpassung an jedwede Gesichtsform. Zur selben Zeit kam es zur Einführung der PERSOL Victor Flex – eine spezielle Anwendung des Meflecto-Konzepts. Mithilfe hochmoderner Technologie konzipierten die Designer eine behagliche Fassung, welche mit einem dreiteiligen, flexiblen Nasensteg ausgestattet ist. Diese Konstruktion findet bis zum heutigen Tag beim PERSOL Modell 649 Verwendung und sorgt dafür, dass sich das Gestell sowohl in der Kurvatur perfekt dem Gesicht anpasst als auch näher als jede andere Sonnenbrille auf der Nase sitzt. In den neueren Modellen wurde zudem eine Metallklammer in den Brillenbügeln integriert, welche eine perfekte Anpassung in Länge und Biegung ermöglicht.
  5. Brillengläser

    Die Kristallgläser gehören zu den herausragenden Produkten des Turiner Unternehmens. Sie stehen für eine Güteklasse aus Qualität, Leistung und UV-Schutz, die sich nur die Crème de la Crème der Hersteller auf die Fahne schreiben können. Das erste Brillenglas von PERSOL erschien in den 1920er Jahren auf dem Markt und war das erste in einer langen Reihe von Gläsern, das die spezifischen Anforderungen von Piloten und Bergsteigern befriedigte: Die Persol Brown 75, das klassische gelbbraune Brillenglas und die Persolmatic mit ihrem photochromatischen Effekt, was nichts anderes bedeutet, als das sich die Gläser bei stärker werdender Sonneneinstrahlung von ganz alleine abdunkeln.

    Bei den meisten Modellen werden Brillengläser aus den edelsten optischen Materialien natürlichen Ursprungs eingesetzt, wodurch ein bestmöglicher Schutz und außergewöhnliche visuelle Klarheit gewährleistet werden. Die Kristallgläser werden auf ärztliche Verordnung ausgegeben, um den besten Schutz gegen schädliche Sonneneinstrahlung zu bieten. Die polarisierten Brillengläser halten das reflektierte Licht von Sand, Straßen und Wasser ab, was eine klare und stressfreie Sicht bei extremen Bedingungen garantiert. Dieser Effekt wird mittels Einsetzung einer sehr feinen Schicht von polarisierendem organischem Material zwischen zwei hochwertigen, optisch vollständig neutralen Kristallgläsern erreicht. Auch im Hinblick auf Ersatzteile und vor allem auf Ersatzgläser und Ersatzbügel lässt der Hersteller sich nicht lumpen, sondern arbeitet mit der gleichen Sorgfältigkeit, um die Qualitätsstandards, die sich das Unternehmen über Jahrzehnte erarbeitet hat, nicht zu entehren.

    Das ultraleichte 1,8-Glas wird aus besonders feinem Glas hergestellt. Hierfür bedurfte es einer neuen Produktionstechnik zur Formung und Härtung von Glas. Der Gedanke hinter den schmalen Gläsern (reduzierte Dicke zwischen 2,2 und 1,8 mm) war eine Erhöhung des Tragekomforts, der aus der Gewichtsreduzierung resultiert.
  6. Komfort

    Als PERSOL noch in den Kinderschuhen steckte und eine geringere Stückzahl an Gestellen gefertigt wurde, bot das Unternehmen zu jeder Fassung mehr als vier unterschiedliche Größen, Stege mit unterschiedlicher Höhe und Breite sowie Bügel verschiedener Länge an. Der Grund hinter der Maßnahme war einfach: Jede Brille sollte auf den Träger zugeschnitten sein.

    Auf der Suche nach immer größerem Tragekomfort stieß die Forschungsabteilung des Unternehmens auf die Kreation einer klappbaren Acetatfassung. Mit besonderer Sorgfalt wird noch heute darauf geachtet, das Gewicht der Brillen über die gesamte Oberfläche gleichmäßig zu verteilen. Dies geschieht mithilfe eines speziellen Brillenstegs, der ebenfalls zu Markenzeichen des Unternehmens gehört.
  7. In eigener Sache

    PERSOL ist immer eine gute Wahl. Wir haben uns keine kurzfristigen Rabattaktionen und Sales auf die Stirn geschrieben, sondern glänzen das ganze Jahr über mit niedrigen Preisen, sodass jeder Kunde einzigartige Qualität zum einzigartigen Preis bekommt.
Wir helfen gerne!
Zögere nicht, uns anzurufen, wir helfen Dir:
(040) 689878 888
Mo-Fr 9-20 Uhr
Sa. 10-15 Uhr

Über Persol Sonnenbrillen

Persol ist eine der ältesten Marken für Brillen. Seit 1926 verzaubern die Italiener die Welt mit Eyewear der Spitzenklasse. Dieses Durchhaltevermögen alleine ist schon beachtenswert – allerdings ist dieser Erfolg angesichts ihres Anspruchs an Qualität und Stil auch nicht wirklich verwunderlich. Von Persol geht diese unwiderstehliche Magie aus, die von einem Mix aus zeitlosem Design und erlesenem Luxus lebt. Nicht zuletzt deshalb wundert es auch niemanden, dass Persol von Persol von Stilkonen wie Steve McQueen getragen wurden oder in Topfilmen wie Casino Royale zu sehen waren – immerhin ist auch James Bond so etwas wie der Inbegriff von Stil und einem sexy-arrogantem Auftritt
 
> Mehr
Zahlungsmethoden
 
Kauf auf Rechnung
 
Vorauskasse
 
Nachnahme
 
Unser Ladengeschäft
 
Master of the Glasses
 
Viele Fragen zu Deiner
neuen Brille beantworten
Dir auch unsere
 
Video Tutorials