HOTLINE (040) 689878-888
Kostenloser Hin- und Rückversand
30 Tage Rückgaberecht
 
 
Warenkorb (0)0,00 €
 
 
 
Kostenloser Hin- und Rückversand
30 Tage Rückgaberecht
 

 
 
 

Ray Ban Wayfarer

 
close
 
 
 

Produktgruppe

Ray-Ban für

Gestellfarbe

Glasfarbe

        

Brillengestell

Größen

  • 49 mm - 51 mm (19)
  • 51 mm - 56 mm (41)
  • 56 mm - 75 mm (2)
  •  

Preis

  • 120 € - 200 € (49)
  • 200 € - 300 € (13)
  •  

Kollektion

Rahmenart (Fassung)

 
Filter
 
Sortierung
 
62
 
 
Produkte/Seite
 
Sortierung
 
 
Sortierung
nach preis sortieren (niedrigster preis zuerst)
höchster preis zuerst
sortiert nach Beliebheit
Nach Erscheinungsdatum sortieren
Weitere Filter
Sonnenbrille Ray-Ban WAYFARER (RB2140 901) - Schwarz
168,98 €
 
Sonnenbrille Ray-Ban WAYFARER (RB2140 902) - Braun, Havanna
168,98 €
 
Sonnenbrille Ray-Ban WAYFARER (RB2140 901/58) - Schwarz
228,48 €
P
 
 
 
1/2
1/2
2

Ray Ban Wayfarer

Wie ein Missverständnis der Brille zu Weltruhm verhalf

Als Ray-Ban (zu Deutsch: Strahlenschutz) 1937 als Tochterfirma von Bausch & Lomb, einem Hersteller für medizinisch-optische Geräte, gegründet wurde konnte noch keiner ahnen, wie sehr sich die Brillenmarke in der Gesellschaft und vor allem in der Modewelt etablieren sollte. Die erste Fassung des heute weltbekannten Labels entstand ebenfalls 1937. Durch die Innovation im Bereich der Flugzeugtechnik wurde die Frage nach einer Brille groß, die die Piloten oder besser deren Augen vor den Strahlen der Sonne in den neu errungenen Höhen schützen sollte. Geboren war die Ray Ban Aviator, die bis heute zu den modischen Bestsellern des amerikanischen Unternehmens zählt.

Auch die zweite Brille von Ray-Ban geht auf einen praktischen Anlass zurück. Das Modell Outdoorsman war eine leicht abgewandelte Form der Aviator, die für den Einsatz außerhalb des Flugzeuges gedacht war und den Schweiß von den Augen fernhalten sollte. Schnell konnte man aber feststellen, dass die zweckdienlichen Nasenräder auch modisch in der damaligen US-Gesellschaft enormen Anklang fanden. Von Bausch & Lomb nicht unbemerkt, folgte 1952 ein Modell, das primär nun erstmals diesen Ansprüchen entsprechensollte: die Ray-Ban Wayfarer.

Zusammen mit dem Modell Aviator gehört die Ray-Ban Wayfarer Classics zu den weltweit am meist verkauften Sonnenbrillen aller Zeiten. Der Hype um die lässigen Brillen begann in Deutschland bereits in den 50er Jahren und lässt sich im Hinblick auf die damaligen geschichtlichen Ereignisse sehr gut nachvollziehen. Die harten Jahre des Krieges waren vorbei und man wollte sich von dieser Zeit – auch modisch – trennen. Es gab erstmals eine fast grenzenlose Freiheit, die in allen Bereichen des Lebens bis an die Grenzen und darüber hinaus ausgenutzt wurde.

Frauen fokussierten sich auf die Looks einer Grand Dame. Pfennigabsätze, Bleistiftröcke und Seide – elegant, figurbetont und viel Glamour. Das „starke“ Geschlecht entdeckte in dieser Zeit Accessoires für sich, vor allem Hüte und Brillen hatten es ihnen angetan. Der Look der Männer war ebenfalls elegant, aber zugleich cool und leger. Perfect Match: Anzug mit Hut und lässiger Sonnenbrille.

Modisches Vorbild seit dieser Zeit waren Schauspieler und andere berühmte Persönlichkeiten aus den USA. Während die Männer James Dean oder Elvis Presley nacheiferten, nahmen die weiblichen Modeliebhaberinnen der Zeit sich ein Beispiel an Marylin Monroe, Brigitte Bardot und Audrey Hepburn. Vor allem Letztere verhalf der Wayfarer-Brille zu ihrem enormen Erfolg, und das war eigentlich nur ein Missverständnis.


Audrey Hepburn und die Wayfarer Brille - oder war es doch die Persol?

Obwohl sich bereits ihre Vorgängermodelle an enormer Beliebtheit erfreuten, brach das Modell Wayfarer schlagartig alle Rekorde. Anfangs galt die Wayfarer als Brille für Herren, und war durch den Trend zur eleganten Unbekümmertheit ein beliebtes Modeaccessoire der Männer. Vor allem der gradlinige und kantige Rahmen ließ sie maskulin wirken. Als Audrey Hepburn zu Beginn des Hollywoodstreifens „Breakfast at Tiffany‘s“ mit ihrer Sonnenbrille zu sehen ist, machte sie das Wayfarer Modell damit schlagartig zur Brille für jedes Geschlecht. Denn auch der zierlichen, feinen Grand Dame steht das eigentliche Männermodell vorzüglich. Das Verrückte an der Sache ist aber: das Modell, welches Hepburn im Film trägt ist keinesfalls von Ray-Ban, sondern vom Hersteller Persol. Dieses Missverständnis tat dem Bekanntheitsgrad der Wayfarer auch nach Aufklärung aber keinerlei Abbruch. Die Brille in Trapezform gilt seitdem bis heute als unisex.

Ray Ban Wayfarer Original vs. Fake

Zusammen mit der Ray Ban Aviator gehört die Ray Ban Wayfarer Classics bis heute zu den meistverkauften Sonnenbrillen aller Zeiten. Natürlich lässt das auch die Neider nicht kalt und so ist nicht nur der Erfolg der Ray-Ban Brillen groß, sondern auch die Zahl der Imitate. Aber wie kann man eine Original Ray-Ban Wayfarer von einer Fälschung unterscheiden?

Ein geringes Gewicht sowie schlecht verarbeitetes Material sind deutliche Zeichen für eine Fälschung. Vor allem die typischen Gravuren auf den Ecken des Rahmens können Aufschluss über die Originalität der Brille geben. Die silbernen Ovale sollten scharf, glänzend und mit der entsprechenden Liebe zum Detail graviert sein. Bei den Originalen kann diese Gravur wie auch die Schrift nicht abgekratzt werden. Das Logo in den Ecken der Gläser bestätigt ebenfalls die Echtheit der Brille, wenn es in das Glas geätzt und nicht nur aufgedruckt ist. Bei dem Originalmodell der Wayfarer sollte das RB Logo außerdem in die Nasenpads sowie der Schriftzug Ray-Ban auf der Außenseite des Bügels eingraviert sein.

New Wayfarer und klappbare Sonnenbrille: Die Updates des Klassikers?

Obwohl der Brillenklassiker in den Jahren nie an Beliebtheit einbüßen musste, haben die Brillengurus des Unternehmens dieses Modell stetig verbessert, erneuert und vor allem technische Fortschritte einfließen lassen. Neben dem Original gibt es mittlerweile auch die sogenannte New Wayfarer (RB2132) auf dem Markt. Die Neugestaltung des Klassikers ist kleiner und leichter, lässt sich dadurch besser auf den Kopf schieben und hält trotzdem äußerlich den Retrocharme der Wayfarer RB2140 aufrecht. Die beliebte Brille in Trapezform gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Styles wie beispielsweise die Wayfarer Sonnenbrillen in Holzoptik oder in blau verspiegelt. Auch bei den Gläsern hat sich seit der Entstehung in den 50er Jahren einiges getan. Es gibt die beliebte Brille mit Fensterglas (für alle Brillenliebhaber ohne Sehschwäche), als Sonnenbrille mit UV Schutz, aber auch als Korrektionsbrille bzw. Sonnenbrille mit Sehstärke. Bei diesem Modell ist für jedes Brillenherz etwas dabei.

Wayfarer Classics oder New Wayfarer?

Bei der großen Auswahl von günstigen Markenbrillen bei Edel Optics fällt die Entscheidung oft nicht leicht. Neben den unschlagbar günstigen Preisen und der riesigen Auswahl bieten wir auch einen Service, der sich vor niemandem verstecken muss. Unser Digitaler Optikermeister unterstützen bei der richtigen Auswahl der Brille und der Gläser mit Sehstärke. Auch über die sozialen Netzwerke helfen wir gerne und beantworten schnell alle Fragen, wenn die Tutortials von unserem Master of the Glasses auf YouTube mal nicht das gewünschte Ergebnis bringen. In unseren Flagshipstores im Alstertal-Einkaufszentrum sowie in der Ottenser Hauptstraße 33 stehen zudem unsere kompetenten Mitarbeiter bei jedem Problem bereit.

Die verschiedenen Bezahlmethoden und der optionale Expressversand runden unser Serviceangebot ab. Das alles und noch viel mehr macht uns zu dem Brillenspezialisten für die modebegeisterte Kundschaft, dem auch Fußballweltmeister Jérôme Boateng vertraut. Denn bei uns ist „SEE AND BE SEEN“ eben nicht nur ein Motto, sondern ein exklusiver Lifestyle, der auch noch günstig zu haben ist. Schließlich ist Sale bei uns keine Eintagsfliege, aber vielmehr ein Dauerzustand … und nur einen Klick entfernt.

 
Wir helfen gerne!
Zögere nicht, uns anzurufen, wir helfen Dir:
(040) 689878 888
Mo-Fr 10-19 Uhr
Sa. 10-15 Uhr

Über Ray-Ban

Die Designer von Ray-Ban sind wahre Könner ihres Fachs. Mit jeder neuen Kollektion setzen sie immer wieder Standards und Trends für die kommende Saison. Seit der Gründung 1937 stehen Ray-Ban von Ray-Ban für den optimalen Schutz Ihrer Augen und für makelloses Design, deren Faszination sich auch die Topstars der Welt nicht entziehen können. Ray-Ban gehört zu den Marken, die sich von Anfang an auf die Herstellung und Entwicklung von Eyewear spezialisiert und sich als absoluter Profi seines Fachs etabliert hat.
 
> Mehr
Zahlungsmethoden
 
Kauf auf Rechnung
 
Vorauskasse
 
Nachnahme
 
Unser Ladengeschäft
 
Master of the Glasses
 
Viele Fragen zu Deiner
neuen Brille beantworten
Dir auch unsere
 
Video Tutorials